Beratung
Allgemeine Informationen:
+49 (030) 577 97 37 0
Tel. Erstberatung Berlin:
+49 (030) 577 97 37 100
Tel. Erstberatung Unna:
+49 (02303) 97 926 330
Tel. Erstberatung Ismaning:
+49 (089) 8898 014 100

Hochschule Ι Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagementkonzept in Lehre, Forschung und Verwaltung

(c) Trueffelpix - Fotolia.com

Die Ansprüche unserer Studierenden sowie der Lehrenden und Kooperationspartner der H:G sind zu Recht hoch. Um diesen Erwartungen gerecht zu werden und für ein Mehr an Transparenz, Nachvollziehbarkeit der internen und externen Hochschulabläufe sowie um eine hohe Zufriedenheit auf Seiten aller Beteiligten sicherzustellen, hat die H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst im Jahr 2013 die Abteilung für Qualitätsmanagement & Akkreditierungswesen gegründet.

 

Wichtig ist es dabei allerdings zu erwähnen, dass Qualtätsmanagement nicht "verordnet" werden kann, sondern dass es ausschließlich durch die dynamische Partizipation und Einbeziehung aller Hochschulmitglieder "mit Leben" gefüllt werden kann. Die Prämisse "Qualität verbindet!" bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Interessen und Fähigkeiten aller Beteiligten an und mit qualitätssichernden Prozessen nur im Rahmen partizipativer Diskussion und gemeinschaftlicher Arbeit erreicht und optimal zum Wohle aller genutz werden können. 

 

Die Zweckdienlichkeit des Qualitätsmanagements ist dabei derart vielfältig, dass an dieser Stelle nur die wichtigsten Argumente für ein effizientes QM-System erwähnt werden können.

 

Es gewährleistet die kontinuierliche Verbesserung von Abläufen und Prozessen, indem es einheitliche und verbindliche Standards für alle Hochschulmitglieder festlegt, damit entscheidend zur Fehlerminimierung beiträgt und somit einen effizienten Arbeits- und Ressourceneinsatz sicherstellt.

 

Ein effizientes Qualitätsmanagment schafft Transparenz im Informationsfluss und ist ein vorzügliches Mittel der Kommunikationsförderung. Handlungsabläufe werden durch ein verbessertes Zeit- und Planungsmanagement effektvoller, berechenbarer und somit besser vorhersehbar. Es verhindert Doppelungen in Arbeitsweisen und sorgt für Klarheit in Kompetenzfragen.

 

Qualitätsmanagement an der H:G versteht sich als Querschnittsthema, das alle Bereich mit allen Prozessen umfasst. Um die Festsetzung und Optimierung der Qualitätsstruktur an der H:G nachhaltig zu gewährleisten, dient die Prozesslandschaft, in der Planung, Durchführung, Dokumentation sowie Kommunikation als Orientierung.