Beratung
Allgemeine Informationen:
+49 (030) 577 97 37 0
Tel. Erstberatung Berlin:
+49 (030) 577 97 37 100
Tel. Erstberatung Unna:
+49 (02303) 97 926 330
Tel. Erstberatung Ismaning:
+49 (089) 8898 014 100

Studienmodelle

(c) violetkaipa - Fotolia.com

Alle Studiengänge der H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst sind semi-virtuell konzipiert. Hierbei handelt es sich um ein online-gestütztes Studium, das mit drei einwöchigen Präsenzphasen im Semester kombiniert wird. Das semi-virtuelle Studienkonzept ermöglicht Ihnen eine hohe Flexibilität bei gleichbleibender Qualität und das Studieren in verschiedenen Studienformaten. Es bietet somit eine ideale Vereinbarkeit mit beruflichen Tätigkeiten. In der nachfolgenden Aufstellung finden Sie alle möglichen Studienformate, aus denen Sie frei wählen können. Die H:G bietet jedem Studierenden einen auf die individuelle Lebenssituation angepassten Studienverlaufsplan an.

 

 

Vollzeitstudium

Vollzeit studieren bedeutet, dass der Student bzw. die Studentin Kurse mit einem Arbeitspensum von 30-40 Stunden pro Woche belegt. Das Vollzeitstudium ist der klassische Studienweg und die schnellste Möglichkeit ein Studium zu beenden. Bachelorstudiengänge in Vollzeit umfassen an der H:G sieben Studiensemester Regelstudienzeit (einschließlich Praxissemester), die Masterstudiengänge belaufen sich auf drei Studiensemester.

 

 

Teilzeitstudium

Während des Teilzeitstudiums absolvieren Studierende in 13 Semestern (einschließlich Praxissemester) das Bachelorstudium. Für das Masterstudium verlängert sich die Studienzeit auf fünf Semester. Ein Wechsel in ein Vollzeitstudium ist jederzeit möglich.

 

 

Berufsbegleitendes Studium

Das berufsbegleitende Studium setzt keine inhaltliche Verbindung zum Studium voraus und kann daher auch neben einer fachfremden Tätigkeit durchgeführt werden. Häufige Motivation eines berufsbegleitenden Studiums kann die Finanzierung desselben aber auch der Wunsch nach einer beruflichen Umorientierung für die Zukunft sein. Das berufsbegleitende Studium kann sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit absolviert werden. Darüber hinaus besteht ggf. die Möglichkeit der Kostenübernahme durch den Arbeitgeber.

 

 

Duales Studium

Sollten Sie schon einen Ausbildungsplatz gefunden haben, oder sich bereits in einem Ausbildungsverhältnis befinden, so besteht die Möglichkeit eines dualen Studiums an der Hochschule. Voraussetzung hierfür ist die fachliche Übereinstimmung von Ausbildung und Studiengang. Ist dies der Fall, kann ein kontinuierlicher Theorie-Praxis-Transfer erreicht werden, wobei die Ausbildungsinhalte im Betrieb mit den Studieninhalten abgestimmt werden. Im Rahmen eines Kooperationsvertrages zwischen dem Ausbildungsbetrieb und der Hochschule kann darüber hinaus auch die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch das Unternehmen festgehalten werden.

 

 

 

Berufsintegrierendes, duales Studium

Ist das Studium berufsintegrierend angelegt, hat die berufliche Tätigkeit einen deutlichen Bezug zum Lehrplan des Studiengangs. Für ein berufsintegrierendes Studium müssen sich die Studierenden um passende Praktika, Werkstudentenstellen oder Vollzeitstellen kümmern. Sehr beliebt ist das berufsintegrierende Studium in Kombination mit einer Werkstudentenstelle. Wenn der zeitliche Aufwand im Betrieb nur 20 Stunden pro Woche umfasst, kann der Studierende sein Studium mitfinanzieren und das erlernte Fachwissen direkt am Arbeitsplatz anwenden. Darüber hinaus besteht ggf. die Möglichkeit der Kostenübernahme durch den Arbeitgeber.