Beratung
Allgemeine Informationen:
+49 (030) 577 97 37 0
Tel. Erstberatung Berlin:
+49 (030) 577 97 37 100
Tel. Erstberatung Unna:
+49 (02303) 97 926 330
Tel. Erstberatung Ismaning:
+49 (089) 8898 014 100
  • Prävention, Regeneration & Rehabilitation - (Bachelor of Arts)

    Sport- und angewandte Trainingswissenschaft mit Fokus auf Prävention, Regeneration und Rehabilitation in Berlin, Unna bei Dortmund und Ismaning bei München
    Prävention, Regeneration & Rehabilitation stellen sowohl im Breiten- und Gesundheitssport als auch im Leistungssport wichtige Themenfelder zur Erlangung, Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der Belastbarkeit und der Leistungsfähigkeit des menschlichen Organismus dar. Im Rahmen einer kompetenz- und praxisorientierten Herangehensweise werden in den genannten Schwerpunkten umfangreiche Grundlagen über Verletzungsmuster und Erkrankungen sowie über rehabilitative und präventive Maßnahmen vermittelt. Durch den Studienfokus wirst Du dazu befähigt, durch gezieltes sportliches Training präventiv sowie rehabilitativ auf spezifische Verletzungen und Erkrankungen einzuwirken und somit die Wiederherstellung der Gesundheit und Belastbarkeit im täglichen Leben sowie im sportlichen Kontext zu fördern.
      In einem sportwissenschaftlich interdisziplinär angelegten Studium werden zudem Kompetenzen aus dem medizinischen, trainings- und bewegungswissenschaftlichen sowie sportpädagogischen und sportpsychologischen Bereich erworben, komplettiert durch Kompetenzen aus dem Sportmanagement. Der Bedarf an akademisch ausgebildeten Fach- und Führungskräfte in diesen Bereich ist bereits sehr groß und wird in den nächsten Jahren weiter steigen.
      Das didaktische Konzept der HG Hochschule beschreibt einen Mix aus Fernstudium und Präsenzstudium, das die besonderen Vorteile beider Studienformate kombiniert. Das Studienprogramm eignet sich ideal um berufsbegleitend zu studieren oder eine duales Studium zu beginnen. Sichere Dir jetzt Deinen Studienplatz in diesem exklusiven fokussierten Bachelorprogramm des Studiengangs Sport- und angewandte Trainingswissenschaft!
      Alle Vorteile im Überblick:
      • Flexibel neben dem Beruf studieren: Virtuelles Fernstudium mit moderner E-Learning-Technologie inklusive drei Wochen intensiver Präsenzphasen.
      • Hohes Maß an Spezialisierung: Die einzigartige Spezialisierung auf Prävention, Regeneration und Rehabilitation verschafft Dir ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Arbeitsmarkt.
      • Nahtloser Berufseinstieg: Branchenexperten aus der Praxis vermitteln praxisnahe Lerninhalte, wodurch sich Deine praktische Handlungskompetenz nachhaltig verbessert. Im Rahmen des Praxissemesters und der guten Kontakte der Hochschule, können bereits frühzeitig Kontakte für den Berufseinstieg geknüpft werden.
      • Hohe Qualität in der Lehre: Staatlich anerkannter und systemakkreditierter sportwissenschaftlicher Studiengang.
      Anerkannt und akkreditiert durch:
      • Staatliche Anerkennung durch den WR Wissenschaftsrat
      • Systemakkreditierung der HG Hochschule
      • Staatliche Anerkennung durch den Berliner Senat
    • Semi-Virtuell verfügbar als:
      • Vollzeitstudium
      • Teilzeitstudium
      • Duales, berufsintegrierendes Studium
      • Berufsbegleitendes Studium
      Prävention, Regeneration & Rehabilitation Studium
      Auszeichnung der Hochschule für Gesundheit & Sport Technik & Kunstdurch fernstudiumcheck
      Alle Bewertungen zum Fernstudium
    • Prävention, Regeneration und Rehabilitation: Berufsfelder und Aufgabenbereiche

      Mit einem Bachelorabschluss in Sport und angewandte Trainingswissenschaft mit Branchenfokus Prävention, Regeneration und Rehabilitation stehen Dir vielfältige Berufsfelder offen wie z.B. Forschung und Wissenschaft, Bildungssektor, Physiotherapie, Sportpsychologie, Sportmedizin, Rehabilitation, Fitness- und Gesundheit, Sportökonomie und vieles mehr. Organisationen und Unternehmen, die sich für Dein Kompetenzprofil interessieren sind beispielsweise Rehabilitationszentren, Krankenhäuser, Vereine, Verbände, Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Sportartikelhersteller oder Fitnessstudios. Mögliche Aufgaben in der Berufspraxis sind:
      • Konzeptionierung und Durchführung von wissenschaftlichen Trainingsprogrammen für bestimmte Personengruppen in Rehabilitationszentren
      • Leistungsanalyse und Leistungsdiagnostik bei Sportlern inklusive der Ableitung eines Trainingsprogramms zur Leistungssteigerung
      • Leitung von gruppenbezogenen Sportaktivitäten wie z.B. Mountainbiking, Bergsteigen oder Rafting.
      • Empirische Forschung an verbesserten Methoden der Prävention von Sportverletzungen
      • Konservative Behandlung von Sportverletzungen inklusive Maßnahmen der Krankengymnastik
      • Durchführung von Bewegungsanalysen bei ambitionierten Sportlern mit dem Ziel einen verbesserten Bewegungsablauf zu erreichen
      • Trainingsplanung und Trainingsperiodisierung für Privatleute zum Erreichen individueller Fitnessziele
      • Durchführung von Lehrveranstaltungen und Seminaren an Hochschulen
      • Entwicklung von Sportmarketingkonzepten zur Absatzförderung von präventiven Sportartikeln
    • Lerninhalte des Schwerpunkt-Studiums Prävention, Regeneration und Rehabilitation

      In sechs theoretischen Studiensemestern setzten sich die Studierenden mit theoretischen und praktischen Lerneinheiten bezüglich Trainingswissenschaft, Bewegungswissenschaft, Sportmedizin, Sportpsychologie, Sportmanagement, Prävention, Regeneration und Rehabilitation sowie wissenschaftlichem Arbeiten im Sportbereich und einer Vielzahl an Sportarten auseinander. Die Studieninhalte werden stets unter hoher Praxisorientierung vermittelt, um die praktische Handlungskompetenz von Beginn an zu formen. In diesem Sinne werden im Rahmen des Studiums eine Reihe an praxisnahen Übungsaufgaben, Lernunterlagen, Studienarbeiten und Klausuren angefertigt. Im Folgenden findest Du einen Auszug aus dem Curriculum der Kurse und Module des Schwerpunktstudiums Prävention, Regeneration und Rehabilitation:
      • Trainingswissenschaft: Trainingsplanung und Trainingsperiodisierung
      • Bewegungswissenschaft: Bewegungskoordination und -lernen
      • Sportmedizin: Sportverletzungen, Überlastungssyndrome und Anti-Doping
      • Sportpsychologie: Sportpsychologisches Training und Coaching
      • Sportmanagement: Sportökonomie & Sportrecht
      • Prävention, Regeneration und Rehabilitation: Rehabilitationstraining
      • Sportarten: Natur- und Trendsportarten (Wassergymnastik, Bergsteigen, Rafting, Golf u.v.m)
      • Wissenschaftliches Arbeiten: Fortgeschrittene Forschungsmethoden & aktuelle Forschungsthemen
      Im siebten und letzten Semester schreiben die Studierenden ihre Bachelorarbeit zu einem Thema aus dem Bereich Prävention, Regeneration und Rehabilitation und beweisen so die erworbenen fachlichen und wissenschaftlichen Fähigkeiten. Nach erfolgreichem Studienabschluss erhältst Du von der H:G Hochschule den akademischen Grad Bachelor of Arts in Sport- und angewandte Trainingswissenschaft.
    • Sport- und angewandte Trainingswissenschaft als virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen

      Der branchenfokussierte Studiengang wird als virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen angeboten. Eine online-gestützte Lernplattform, multimediale Studienutensilien und integrierte Kommunikationsfunktionen stehen im Zentrum des E-Learnings. In Ergänzung dazu werden an 3 mal 5 Tagen pro Semester ganztägige Präsenzveranstaltungen abgehalten. Die Vorlesungen werden von Branchenexperten aus der Praxis und etablierten Hochschulprofessoren geleitet. Die feine Abstimmung verschiedener online- und offline Lehrtechniken führt zu einem nachhaltigen Lernerfolg und besonderen Fähigkeiten unserer Absolventen.
    • Studienmodelle für Sportwissenschaft Bachelor of Arts

      Das Studienprogramm kann aufgrund des flexiblen Studienmodells in verschiedenen Formaten studiert werden. Zum einen kann das Studium als klassisches Vollzeitstudium betrachtet werden, und bequem von Zuhause aus in sieben Semestern absolviert werden. Innerhalb eines Teilzeitstudiums fällt nur das halbe Arbeitspensum pro Semester an. Ein Studium in Teilzeit bietet sich insbesondere für Vollzeitbeschäftigte mit einer 40 Stunden Woche an. Weiterhin besteht die Möglichkeit berufsbegleitend zu studieren, um während des Studiums keinen Verdienstausfall zu erleiden. Ein berufsintegrierendes Studium z.B. als Werkstudent in einer passenden Institution, bietet die Chance Berufserfahrung zu sammeln und sich so einen Wettbewerbsvorsprung vor anderen Absolventen zu sichern. Als letztes Modell existiert noch das duale Studium, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Eine duale akademische Ausbildung umfasst klassische Berufsausbildung und Hochschulbildung in einem und schließt entsprechend mit zwei Zeugnissen ab.
    • Wo kann ich Prävention, Regeneration und Rehabilitation studieren?

      Der Studiengang Sport und angewandte Trainingswissenschaft mit Branchenfokus Prävention, Regeneration und Rehabilitation kann an allen Studienzentren der H:G aufgenommen werden. Unser Hauptstandort liegt in Berlin, dazu kommen noch weitere Hochschulzentren in Ismaning bei München sowie Unna bei Dortmund. Da sich die Präsenzphasen auf nur 3 Wochen pro Semester beschränken, kannst Du problemlos ein Studium aufnehmen auch wenn Du nicht in der Nähe der Studienorte wohnst. Alle Studienzentren bieten Dir moderne Studienbedingung mit hervorragender geografischer Lage und unmittelbarer Stadtnähe.
    • Staatlich anerkannt, akkreditiert und Top-Fernhochschule

      Unsere private Fachhochschule ist durch den Kölner Wissenschaftsrat staatlich anerkannt und bewegt sich demnach auf dem Ausbildungsniveau einer staatlichen Hochschulen. Der FIBBA Akkreditierungsrat hat der H:G Hochschule die Systemakkreditierung ausgesprochen, was eine besondere Auszeichnung der Hochschullehre und des internen Qualitätsmanagementsystems darstellt. Darüber hinaus wurde die H:G vom unabhängigen Bewertungsportal Fernstudiumcheck mit dem Siegel „Top-Institut“ ausgezeichnet.
    • Zulassungsvoraussetzungen und Anforderungen für Prävention, Regeneration und Rehabilitation

      Das Studium erfordert keinen spezifischen Numerus Clausus (NC). Um an der H:G Hochschule studieren zu können, muss die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (Fachabitur) nachgewiesen werden. Mit abgeschlossener Berufsausbildung und einschlägiger Berufserfahrung ist es nach §11 des Berliner Hochschulgesetzes möglich, auch ohne Abitur zu studieren. Vor Aufnahme des Studiums müssen ein Sporteignungstest und ein Vorpraktikum mit einem Volumen von 240 Stunden absolviert werden. Die nachfolgenden persönlichen Anforderungen beziehen sich gleichermaßen auf das Studium und das spätere Berufsleben und sollen den Studierenden eine Hilfestellung bei ihrer Studienwahl bieten:
      • Begeisterung für sportliche Aktivitäten und Freude an Sportarten jeglicher Art
      • Ausdauer, Kraft, Koordination und Technik
      • Emotionale Kompetenz im Umgang mit Menschen (vor allem Motivationsfähigkeit und Empathie)
      • Analytische Fähigkeiten im Zusammenhang mit vielen sportwissenschaftlichen Themen (z.B. Sportverletzungen, gesundheitssteigerndes Aufbautraining, Regenerationsmaßnahmen)
      • Ausgeprägte Fähigkeit zum Arbeiten in Teams
      • Interesse am empirischem Arbeiten und sportwissenschaftlicher Forschungen zu aktuellen Themen der Sport- und Gesundheitsbranche
      • Bewusstsein für eine verantwortungsvolle Tätigkeit
    • Unsere Kooperationspartner
      Kooperationspartner Sport - HG Hochschule
    • Institut für angewandte Trainingswissenschaften
    • Olympiastützpunkt Berlin
    Das bietet die Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst
    • Semi-virtuell studieren
        Semi-virtuelles StudiumIn der Kombination von virtuellen Selbstlernphasen und der Präsenzlehre kann das Studium in idealer Weise z. B. mit einer Berufstätigkeit, mit Familie, Sport und Freizeit vereinbart werden.
      • Dual studieren
          Duales StudiumFür eine Verknüpfung des Hochschul- studiums mit einer Berufsausbildung oder einer Berufstätigkeit bieten wir unterschiedliche Modelle, durch die sich Ihre berufliche Karriere individuell mit Ihrem Studium verbinden lassen.
        • Auslandserfahrung sammeln
            AuslandsstudiumAuslandserfahrungen von Absolventen der Hochschule wirken sich nicht nur positiv auf die Chancen am Arbeitsmarkt aus, sondern werden vielfach sogar ausdrücklich gefordert. Für viele Unternehmen sind Schlüsselqualifikationen von großem Nutzen. Für Ihren Weg eines Auslandsstudiums stehen attraktive Programme bereit.
          Videoclip "semi-virtuelles Studieren" 
          Das sagen Studierende über die Hochschule
          • Studenten der HG Hochschule
          • Studenten der HG Hochschule