Beratung
Allgemeine Informationen:
+49 (030) 577 97 37 0
Tel. Erstberatung Berlin:
+49 (030) 577 97 37 100
Tel. Erstberatung Unna:
+49 (02303) 97 926 330
Tel. Erstberatung Ismaning:
+49 (089) 8898 014 100
  • Sport und angewandte Trainingswissenschaft studieren (Bachelor of Arts)

    "Sport und angewandte Trainingswissenschaft" als Fernstudium mit Präsenzphasen (verfügbar in Berlin, Unna bei Dortmund und Ismaning bei München) 
    Du möchtest deine Leidenschaft zum Beruf machen? Die H:G – Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst stellt dir einen Studienplatz im Bachelorprogramm „Sport & angewandte Trainingswissenschaften (B.A.)“ in Aussicht. Befasse dich mit spannenden Themen wie zum Beispiel den Trainingswissenschaften, den Bewegungswissenschaften, der Sportmedizin und -psychologie oder dem Sportmanagement. Lerne die verschiedenen Individual- und Teamsportarten sowie die beliebtesten Natur und Trendsportarten kennen und erlange Expertenstatus auf dem Gebiet des Sports. Natürlich wartet auch eine Vielzahl an körperlichen Aktivitäten und jede Menge Sportarten auf dich, die Du zusammen mit deinen Kommilitonen ausüben kannst.
      Das moderne semi-virtuelle Studienmodell kombiniert die besonderen Vorteile eines Fernstudiums mit denen eines Präsenzstudiums und ermöglicht dir neben dem Beruf zu studieren und gezielt praktische Erfahrung zu sammeln. Ob du nach deinem Abschluss als Fitnesstrainer, als selbständiger Bewegungs- und Ernährungsberater, als Sportwissenschaftler, im Sport- und Verbandsmanagement, als Trainer im Breiten- bzw. Leistungssport oder als Leistungsdiagnostiker arbeitest, bleibt vollkommen dir überlassen. Eines steht jedoch fest: Die Sportbranche wächst, bietet beste Entwicklungschancen und garantiert jede Menge Spaß bei der Arbeit!
        Alle Vorteile  im Überblick:
          • Hochwertigkeit: Staatlich anerkannt und systemakkreditiert
          • Flexibilität: Angenehmes Studieren von Zuhause vom Sofa aus
          • Spaß: Abwechslungsreiches Lernen durch multimediale Studienmaterialien
          • Kontakt: Intensiver Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten während der Präsenzphasen und via elektronischer Kommunikationseinrichtungen
          • Aktivität: Viele spannende Praxisübungen und Sportarten zum Mitmachen
          • Praxisorientierung: Konsequenter Theorie-Praxis-Transfer zur Förderung der praktischen Handlungskompetenz
          • Erfahrung: Möglichkeit neben dem Studium zu arbeiten und Geld zu verdienen (z.B. als duales Studium)
          • Weiterbildung: Beste Chancen auf einen anschließenden Masterstudienplatz an der H:G
          Anerkannt und akkreditiert durch:
        • Semi-Virtuell verfügbar als:
          • Vollzeitstudium
          • Teilzeitstudium
          • Duales, berufsintegrierendes Studium
          • Berufsbegleitendes Studium
          Sportstudium Bachelor an der HG Hochschule
          Alle Bewertungen zum Fernstudium
        • Was bedeutet angewandte Trainingswissenschaft?

          Die Trainingswissenschaft ist ein junges Forschungsfeld und befasst sich als Teildisziplin der Sportwissenschaft mit der Verbesserung und Optimierung der sportlichen Leistungsfähigkeit. Weiterhin bestehen auch Schnittmengen zur Naturwissenschaft, der Sportmedizin und der Sportpsychologie, die ebenfalls wichtige Erkenntnisse zur Klärung trainingswissenschaftlicher Fragestellungen beisteuern. Als stark anwendungsorientiertes Forschungsgebiet, ist die Trainingswissenschaft auf empirische Feldstudien, Beobachtungen, Experimente und Labortests angewiesen. Die validierten Erkenntnisse werden hinterher in die Trainingsplanung und die Trainingsmethoden integriert, um das Leistungsniveau des Sportlers zu maximieren, zu optimieren, zu stabilisieren oder wiederherzustellen. Neben dem Leistungsgedanken geht es auch um die Prävention und Rehabilitation von Sportverletzungen. Innerhalb der Trainingswissenschaft lässt sich beispielsweise in Jugendsport, Alterssport, Rehabilitationssport, Fitnesssport, Leistungssport oder Spitzensport unterscheiden. Je nach Motivation, Körperkonstitution, Alter und Ziele werden unterschiedliche Trainingspläne auf die einzelnen Zielgruppen maßgeschneidert. Zentrale Forschungsbereiche der Trainingswissenschaft liegen in der Verbesserung von Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination, Taktik und Technik.
        • Sportwissenschaft (B.A.) als praxisnahes Online Studium mit Präsenztagen

          Alle Studiengänge an unserer Hochschule werden im semi-virtuellen Studienformat angeboten. In diesem Kontext handelt es sich um ein zeitgemäßes und hochwertiges Fernstudium mit intensiven Präsenztagen. Den Großteil der Zeit studierst Du virtuell, mithilfe einer Online-Lernplattform, integrierten Kommunikationseinrichtungen und multimedialen Studienmaterialien. Dabei fließen die neuesten Erkenntnisse auf dem Gebiet des E-Learnings und des integrierten Lernens fortlaufend in das didaktische Konzept mit ein. Für drei Wochen pro Semester besuchst Du ganztägige Vorlesungen, um Dich mit Dozenten und Kommilitonen auszutauschen, neue Lernfelder zu erarbeiten, sowie Sportübungen durchzuführen. Die Präsenzveranstaltungen des sportwissenschaftlichen Studiengangs werden in Berlin, in Ismaning bei München und Unna nähe Dortmund angeboten und von angesehenen Branchenexperten geleitet. Das semi-virtuelle Sportstudium eignet sich im hohen Maße für Menschen, die keinen Verdienstausfall während der Studienzeit in Kauf nehmen möchten. Dieser flexible Ansatz ermöglicht Dir berufsbegleitend, berufsintegrierend oder dual zu studieren und von Beginn an praktische Erfahrung in passenden Studentenjobs, Werkstudentenstellen oder Vollzeitstellen zu sammeln. Dadurch bietet sich Dir eine hochwertige akademische Qualifizierung On-the-Job mit einer schnellen und nachhaltigen Entwicklung der persönlichen Handlungskompetenz. Des Weiteren erwartet Dich ein Sportstudium mit starker Praxisorientierung, wobei das theoretische Wissen konsequent an praktischen Fallbeispielen und Sportübungen erprobt wird. Der Studiengang der Sport und angewandte Trainingswissenschaften weist alle relevanten Qualitätssiegel auf. Dazu gehören die staatliche Anerkennung durch den Wissenschaftsrat, die Anerkennung durch die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, sowie die Systemakkreditierung durch die FIBBA.
        • Studieninhalte und Schwerpunkte während des Sportstudiums

          Das Sportstudium "Sport und angewandte Trainingswissenschaft (B.A.)" ist auf sieben Semester konzipiert und vermittelt die erforderlichen sportwissenschaftlichen und sportpraktischen Fachkenntnisse und Fähigkeiten, um sportliche Aktivitäten und die damit verbundenen Prozesse in mehreren Sportarten wirksam planen, gestalten, implementieren und kontrollieren zu können. Während des Sportstudiums eignest Du Dir ein breites Fachwissen sowie die notwendige Handlungskompetenz in elementaren Disziplinen wie den Trainingswissenschaften, der Bewegungswissenschaft, der Sportmedizin, der Sportpsychologie, dem Sportmanagement, einer Vielzahl an Sportarten oder dem empirischen Arbeiten für Sportwissenschaftler an. Unsere Absolventen können personen- und gruppenbezogene Trainingsprogramme auf der Grundlage einer qualifizierten Bewertung der Ausgangssituation konzipieren, vermitteln, leiten, die Ergebnisse evaluieren und optimieren. Dies gilt sowohl für gesundheitsorientierte Breitensportaktivitäten und Trendsportarten, als auch für leistungssportliche Trainingsprogramme. Im Lehrplan des sportwissenschaftlichen Studiengangs ist ein verpflichtendes Praxissemester verankert, dass Dir die Möglichkeit bietet, Dein erlerntes Fachwissen und die erworbenen Schlüsselqualifikationen in der Berufspraxis zu erproben. Das Praktikum kann beispielsweise in einem Sportverein, einer Freizeiteinrichtung oder in Sportverbänden durchgeführt werden. Aktuell kann aus den Studienschwerpunkten Kinder- und Jugendtraining, präventives Gesundheitstraining sowie Regeneration und Rehabilitationstraining gewählt werden. Das Sportstudium endet mit der Abschlussarbeit zur Erlangung des akademischen Grads „Bachelor of Arts“. Die Bachelorarbeit bietet Dir hierbei die Gelegenheit, Dich fachlich noch stärker auf einen Themenbereich für das spätere Arbeitsleben zu spezialisieren. Gleichzeitig berechtigt Dich der Abschluss zur Aufnahme des Masterstudiengangs „Sportwissenschaft“ (M.A.) an der H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst. Im nächsten Abschnitt findest Du einen Auszug aus dem Curriculum des Studiengangs:
          • Trainingswissenschaft I: Sportliche Leistungsfähigkeit
          • Trainingswissenschaft II: Technik- und Taktiktraining
          • Trainingswissenschaft III: Leistungsdiagnostik
          • Trainingswissenschaft IV: Trainingsplanung und Trainingsperiodisierung
          • Trainingswissenschaft V: Talentförderung und Nachwuchstraining
          • Bewegungswissenschaft I: Bewegungsanalyse und Bewegungsentwicklung
          • Bewegungswissenschaft II: Bewegungskoordination und Bewegungslernen
          • Sportmedizin I: Anatomie, Physiologie und Sporternährung
          • Sportmedizin II: Sportverletzungen, Überlastungssyndrome und Anti-Doping
          • Sportpsychologie I: Kognition und Selbstregulation
          • Sportpsychologie II: Sportpsychologisches Training und Coaching
          • Sportmanagement I: Sportökonomie und Sportrecht
          • Sportmanagement II: Sportmarketing und Sponsoring
          • Individualsportarten
          • Teamsportarten
          • Natur- und Trendsportarten
          • Rückschlagspiele
          • Sportwissenschaftliche Erhebungsmethoden und Statistik
          • Fallstudie: Empirisches Arbeiten in der Sportwissenschaft (Forschungsprojekt)
          Studienschwerpunkt: Kinder und Jugendtraining
          • Leistungsentwicklung, -fähigkeit und Trainierbarkeit
          • Trainingsgestaltung und -aufbau für Kinder und Jugendliche
          • Methodik und Diagnostik des Kinder- und Jugendtrainings
          Studienschwerpunkt: Präventives Gesundheitstraining
          • Präventive Diagnostik und Prävention von Beeinträchtigungen und Krankheiten
          • Funktionelles Training
          • Zielgruppen, Durchführung und Settings von präventivem Training
          Studienschwerpunkt: Regeneration und Rehabilitationstraining
          • Optimale Regenerationsmaßnahmen und –gestaltung
          • Physiotherapie und Sportverletzungen
          • Rehabilitationstraining
        • Voraussetzungen und persönliche Anforderungen für das Sportstudium

          Für die Zulassung zum Bachelorstudiengang Sport und angewandte Trainingswissenschaft benötigst Du mindestens die Fachhochschulreife bzw. das Fachabitur. Berufstätige mit abgeschlossener Ausbildung und einschlägiger Berufserfahrung können auch ohne Abitur an der H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst studieren. Die zweite Zulassungsvoraussetzung bezieht sich auf die Sporttauglichkeit, wobei entweder die Note 2,0 im Fach Sport nachgewiesen oder alternativ ein Sporteignungstest absolviert werden muss. Detailliertere Informationen zur Sporteignungsprüfung erhältst Du im separaten Unterpunkt. Ebenso muss ein mindestens 6-wöchiges Vorpraktikum mit Sportbezug absolviert werden. In Bezug auf die persönlichen Anforderungen, solltest Du für einen Sportstudiengang folgendes mitbringen:
          • Freude an sportlichen Betätigungen
          • Ausdauer, Kraft und Koordination
          • Technische Fähigkeiten in einer Vielzahl an Sportarten
          • Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen aus der Sportbranche
          • Motivation und Leistungsbereitschaft (sowohl physisch als auch psychisch)
          • Ausgeprägte Teamfähigkeit
          • Analytische Fähigkeiten im Zusammenhang mit aktuellen Problemfeldern der Sportbranche
        • Berufsfelder und Berufsaussichten für Sportwissenschaftler (B.A.)

          Absolventen der Sportwissenschaft eröffnet sich eine Vielzahl an spannenden Berufsfeldern, attraktiven Institutionen und herausfordernde Tätigkeiten. Mit einem Bachelor of Arts in Sport und angewandte Trainingswissenschaft bist Du in der Lage, Aufgaben als Trainer und Fitnesscoach selbständig, problemorientiert und fächerübergreifend auf wissenschaftlicher Grundlage zu bearbeiten, Sportveranstaltungen zu organisieren und Managementaufgaben im Sport zu übernehmen. Bitte beachte, dass Du in diesem Sportstudiengang nicht auf Lehramt studieren kannst. Hierfür ist ein Zweitstudium notwendig. Die Sportstudenten der H:G haben glänzende Berufsaussichten, denn Sport kommt in unserer Gesellschaft ein immer höherer Stellenwert zu - sei es zur Freizeitgestaltung, als Leistungssport oder zur Gesundheitsförderung. Besonders starkes Wachstum ist derzeit im Fitnesssport, den Natur- und Trendsportarten sowie den Extremsportarten spürbar. Weiterhin gibt es in Deutschland knapp 90.000 Sportvereine sowie zahlreiche Forschungsinstitute und Sportorganisationen, wovon viele nach fähigen Mitarbeitern mit einer akademischen Ausbildung in den Sportwissenschaften suchen. Abgesehen davon besteht für Dich die Möglichkeit, direkt im Anschluss an das Bachelorstudium den weiterführenden Masterstudiengang Sportwissenschaft (Master of Arts) an der H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst zu belegen und Dich für höhere Positionen zu empfehlen.  In der nachfolgenden Aufstellung findest du eine Übersicht möglicher Einsatzfelder, Organisationen und Berufe, für die Du als Sportwissenschaftler geeignet bist: Berufsfelder in den Bereichen:
          • Breitensport und Leistungssport
          • Gesundheitsvorsorge
          • Sportmanagement und Verbandsmanagement
          • Forschung und Bildungswesen
          • Spielanalyse und Taktikanalyse
          • Fitness und Wellness
          • Sportjournalismus
          • Sporttourismus
          • Leistungsdiagnostik
          • Coaching
          Institutionen:
          • Sportunternehmen (z.B. Sportartikelhersteller und Sportgerätehersteller)
          • Sportämter
          • Bildungseinrichtungen und Forschungseinrichtungen
          • Sportvereine und Sportverbände
          • Fitnessstudios und Wellnesszentren
          • Freizeitsportanbieter
          • Kliniken und Rehabilitationszentren
          Mögliche Stellen als:
          • Trainer im Breiten- und Leistungssport
          • Fitnesscoach oder Personal-Trainer
          • Dozent für Trainingswissenschaften an Hochschulen
          • Forscher an Forschungsinstitutionen
          • Berater in der Gesundheitsvorsorge
          • Mitarbeiter in Sportunternehmen
          • Journalist für Sportmedien
          • Guide im Bereich Freizeitsport, Natursport und Extremsport
        • Sportstudium an der H:G Hochschule in Berlin, Bayern und Nord-Rhein-Westfalen

          Die H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst ist eine im Jahr 2007 gegründete Hochschule mit Hauptsitz in Berlin. Sie wurde seitens des Wissenschaftsrates institutionell akkreditiert und verfügt darüber hinaus über die Systemakkreditierung der FIBAA. Ein besonderes Merkmal der Institution ist das innovative, semi-virtuelle Studienkonzept, das es den Studierenden erlaubt Studium und Berufserfahrung von Beginn an zu vereinen und eine erstklassige akademische Ausbildung mit hohem Praxisbezug zu garantieren. An der H:G Hochschule ist es Dir möglich deutschlandweit an drei verschiedenen Studienzentren zu studieren. Unsere Studienzentren befinden sich in der Bundeshauptstadt Berlin, in Ismaning nahe der bayrischen Landeshauptstadt München sowie im nord-rhein-westfälischen Unna östlich von Dortmund. Je nachdem welches Studienzentrum für Dich am attraktivsten ist, kannst Du dort Präsenzveranstaltungen besuchen und Deine Prüfungen ablegen. Alle Studienzentren bieten Dir moderne Studienbedingungen, attraktive Sehenswürdigkeiten sowie vielfältige Möglichkeiten für sportliche Betätigungen.
        • Sporteignungsprüfung für die Studienzulassung

          Um die Zulassung zum Sportstudium existieren verschiedene Möglichkeiten. Sofern du bereits über eine Trainer- bzw. Übungsleiterlizenz verfügst, bist Du automatisch für ein Sportstudium an der H:G Hochschule geeignet. Weiterhin genügt es auch, wenn dein letztes Schulzeugnis, mindestens die Note 2,0 im Fach Sport aufweist. Trifft beides nicht zu, musst Du einen drei-stufigen Sporteignungstest bestehen, um für den Studiengang Sport und angewandte Trainingswissenschaft (B.A.) zugelassen zu werden. Die Prüfung umfasst konditionelle Aufgaben sowie bestimmte Leistungsforderungen in verschiedenen Sportspielen und Individualsportarten. Für genauere Informationen besuche bitte Sporteignungstest.
        • Unsere Kooperationspartner:
        Das bietet die H:G - Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst:
        • Semi-virtuell studieren
            Semi-virtuelles Studium In der Kombination von virtuellen Selbstlernphasen und der Präsenzlehre kann das Studium in idealer Weise z. B. mit einer Berufstätigkeit, mit Familie, Sport und Freizeit vereinbart werden.
          • Dual studieren
              Duales StudiumFür eine Verknüpfung des Hochschul- studiums mit einer Berufsausbildung oder einer Berufstätigkeit bieten wir unterschiedliche Modelle, durch die sich Ihre berufliche Karriere individuell mit Ihrem Studium verbinden lassen.
            • Auslandserfahrung sammeln
                AuslandsstudiumAuslandserfahrungen von Absolventen der Hochschule wirken sich nicht nur positiv auf die Chancen am Arbeitsmarkt aus, sondern werden vielfach sogar ausdrücklich gefordert. Für viele Unternehmen sind Schlüsselqualifikationen von großem Nutzen. Für Ihren Weg eines Auslandsstudiums stehen attraktive Programme bereit.
              Impressionen aus dem Sportstudium
              • Sportstudium Bachelor
                Sportstudium an der HG Hochschule
              • Hochschulstandort Berlin
                In Berlin studieren
              • Trainingswissenschaft studieren
                Fussball Studium